Gundermann im Rasen - Was kann man tun?

Eins der hartnäckigsten Kräuter im Garten ist der Gundermann, auch bekannt unter Gundelrebe. Ist der Gundermann erst einmal in deinem Garten angekommen, breitet er sich innerhalb kurzer Zeit rasend schnell aus und kann unter anderem deinem Rasen schaden.

Gundermann erkennen

Der Gundermann gehört zu der Familie der Lippenblütler. Seine Blütezeit ist von April bis Juni.  Er hat blauviolette kleine Lippenblüten.  Er gehört zu den Wintergrünen Pflanzen und hat dunkelgrüne, rundliche, am Rand eingekerbte Blätter. Seine Ausläufer sind oberirdisch. Er kann sich so gut in deinem Garten ausbreiten, da er mit unterschiedlichen Standorten bestens klarkommt. Er stellt keine besonders hohen Ansprüche an den Standort.

Rasenprobleme durch den Gundermann

Da der Gundermann sich gerne weitläufig im Rasen ausbreitet, verursacht er häufig folgende Probleme in deinem Rasen. Durch seine starke Ausbreitung sorgt er für Licht– und Nährstoffmangel bei den Gräsern im Rasen und erhöht die Wahrscheinlichkeit von Pilzbefall.

Bekämpfen

Es gibt verschieden Methoden, dem Gundermann zu Leibe zu rücken. Du kannst den Gundermann per Hand bekämpfen. Dazu solltest du die Mutterpflanze suchen und aus der Erde rupfen. Diese sind meistens aufgrund ihrer Größe deutlich zu erkennen. Da die Ausläufer oberirdisch verlaufen, sind sie zwar gut zu erkennen, aber es kann sein, dass sie bis zu zwei Meter lang sind. Du musst dabei sehr gründlich sein, da du den Gundermann sonst nicht loswirst.

Wenn du dem Gundermann nicht per Hand zu Leibe rücken willst, gibt es auch noch Unkrautvernichter, mit dem du ihn vertreiben kannst. Beispielsweise der Unkrautvernichter Rasen-Unkrautfrei Weedex von Celaflor.  Es wirkt wurzeltief, ist zum Spritzen und Gießen geeignet, besitzt eine sehr gute Rasenverträglichkeit und ist nicht bienengefährlich. Wichtig bei der Anwendung eines Pflanzenschutzmittels ist, das du es vorsichtig verwendest und dosierst. Vor der Verwendung stets das Etikett und die Produktinformationen lesen.

Vorbeugen

Eine richtige vorbeugende Maßnahme gibt es leider nicht. Doch wenn du dich an folgende 3 Punkte hältst, hast du eine Chance auf rechtzeitiges Entdecken und Verhindern der Verbreitung.

Regelmäßiges Mähen

Mähe deinen Rasen regelmäßig, dadurch sorgst du für kräftige Grashalme sowie einen dichten Rasenwuchs. Das erschwert dem Gundermann, Fuß zu fassen.

Entfernen des Rasenschnitts

Nach jedem Mähen solltest du den Rasenschnitt restlos entfernen. Wenn du den Rasenschnitt liegen lässt, erhöht sich durch den kompostierenden Grünschnitt der Stickstoffgehalt im Boden und begünstigt den Wuchs des Gundermanns.

Kontrolle

Kontrolliere deinen Rasen regelmäßig. Immer, wenn du deinen Rasen mähst, schau ihn dir danach genau an. So erkennst du sofort erste Anzeichen des Gundermanns und kannst gleich reagieren. Wenn du noch etwas für deinen Garten brauchst, schau gerne mal bei uns vorbei.